Kontakt
 

Zehentgasse 4

91796 Ettenstatt

 

Telefon: 09148 9089810

Telefax: 09148 908112

 

E-Mail:

Internet: www.ettenstatt.de

 

 

 

Partner

N-Ergie

Bayern vernetzt
Link verschicken   Drucken
 

Gemeinde Ettenstatt

Vorschaubild

1. Bürgermeister Wilhelm Maderholz

Zehentgasse 4
91796 Ettenstatt

Telefon 09148 9089810
Telefax 09148 908112

Homepage: www.ettenstatt.de

Ettenstatt hat mit seinen Ortsteilen Burg, Enhofen, Wöllmetzhofen, Hundsdorf, Rohrbach, Auhof, Wolfsmühle, Kruglmühle und Reuth unter Neuhaus aktuell 847 Einwohner. Ettenstatt liegt ca. 10 km nordöstlich von Weißenburg im Felchbachtal an der Hangkante des Fränkischen Jura. Die herrliche, vielfältige Mittelgebirgslandschaft des "Naturparks Altmühltal" lädt ebenso wie die reizvolle Landschaft des "Fränkischen Seenlandes" zum Wandern und Radfahren geradezu ein. (ca. 20 km zum Altmühlsee und Brombachsee).

 

Schöne Spaziergänge sind zum "Märzenbecherwald" und zum Naturdenkmal "Steinerne Rinne" bei Rohrbach mit Kinderspielplatz und Kneipptretbecken möglich. Was noch alles angeboten werden kann, erfahren Sie auf den folgenden Webseiten. Ihnen bietet sich eine ruhige idyllische Landschaft. Sie können sich bei uns bestens erholen. Wir laden Sie herzlich dazu ein.

Mit freundlichen Grüßen
Wilhelm Maderholz, 1. Bürgermeister


Aktuelle Meldungen

Adventssingen bot Besinnliches und kleines Budendorf

(19.12.2009)

Ettenstatt – Das traditionelle Adventssingen auf dem Ettenstatter Dorfplatz ist auch heuer auf regen Zuspruch gestoßen.

 

Bürgermeisterin Hannelore Betz konnte auch viele Zuhörer aus den Nachbargemeinden willkommen heißen. Zum neu arrangierten Singen hatten sich Mitwirkende und Besucher um den großen Stern geschart und auch einige Buden waren im Rund aufgestellt. Gestaltet wurde das Programm vom Posaunechchor, der Männergesangverein, dem Kirchenchor, den Kirchenspatzen, den Mädchen und Jungen des Kindergartens und der Grundschule. Sie spannten den musikalischen Bogen von der „Schönen Weihnachtszeit“ und „Nun jauchzet all ihr Frommen“ über „Alle Sterne glänzen heut“ und „Bald ist Jesus` Geburtstag“ bis hin zu „Jingle Bells“ und dem Weihnachtsgedicht „Vorweihnachtsfreude“, das Grundschüler vortrugen. Bürgermeisterin Hannelore Betz dankte am Ende allen Akteuren und Organisatoren recht herzlich und wünschte allen Besuchern ein frohes Weihnachtsfest, Gesundheit und alles Gute für das Jahr 2010. Pfarrer Joachim Piephans betonte in seinem Schlusswort, dass „Adventszeit Wartezeit auf Jesus Christus ist“. Alle stimmten am Ende gemeinsam das Adventslied „Macht hoch die Tür“ an. In den Buden wurde für das leibliche Wohl gesorgt. So bot die Bäckerei Treiber einen 2m langen Christstollen und Stollenstrudel mit Apfelfüllung an. Der Elternbeirat des Kindergartens verkaufte Glühwein und Kinderpunsch und die Männer des MSC Ettenstatt boten an ihrem Stand selbstgefertigte Crèpes an.

 

Die ELJ Ettenstatt sorgte mit Bratwurstsemmeln für die hungrigen Gäste. Die Einnahmen aus dem Verkauf des Christstollens der Bäckerei Treiber kommen den Kirchenspatzen (150 Euro) zugute, der Erlös aus dem Glühwein- und Crèpesverkauf wird im Kindergarten Verwendung finden und auch der Gewinn aus dem Würstlverkauf wird einem wohltätigen Zweck zugeführt.

Foto zu Meldung: Adventssingen bot Besinnliches und kleines Budendorf


Veranstaltungen

02.03.​2018
 
16.12.​2018
18:00 Uhr
 
 

Fehlt eine Veranstaltung? [Hier melden!]